11 Jun

Dymo D1 Band – LetraTag Iron On Hack

Warum? weil ich es halt kann, oder laut Wikipedia „Daran angelehnt kann ein Hack Zugang zu einem Gerät oder einer neuen Funktionalität verschaffen, die vom Hersteller nicht vorgesehen ist.“ So oder so ähnlich lautet die Formulierung eines Hacks.
Um mein Equipment in einigen Softcases zu beschriften habe ich eine elegante Möglichkeit gesucht. Am Ende bleiben zwei Möglichkeiten ein kleinen Schild auf das Case nieten oder eben das Dymo LetraTag – Iron On zu nehmen (lässt sich ordentlich beschriften -> Sau Handschrift, und aufbügeln).
Aber leider passt ein Dymo LetraTag Band nur einen ein LetraTag Beschriftungsgerät z.B. LT-100H oder LetraTag XR. Aber warum? die Thermotransfer Technik ist ja die gleiche? Will eine der Hersteller einen ein bestimmtes Gerät binde? Würde sich ein Gerät mit sehr viel verschieden Bänder nicht besser verkaufen??? Wie auch immer..
Ich habe mir also eine Leere Kassette aus meinen Dymo Label Manager PC 2 geschnappt, mit welchem ich übrigen äußerst zufrieden bin! passen viele Bänder hinein und lässt sich komfortabel am PC bearbeiten. Bei der Dymo D1 Leer Kassette ist darauf zu achten dass sie von einem 12mm Band war, wie auch das Dymo LetraTag – Iron On Band ist. Beide Kassetten werden vorsichtig an den Verbindungpunkten aufgehebelt. Wenn das Iron On Band entnommen wird darauf achten das die Stoffseite des Bandes und die MATTTE Seite das schwarzen Thermotransfer Bandes zueinander zeigt.
Die Bänder möglichst nicht abrollen sonst geht das gefummelt los… Band in die Dymo D1 Leere Kassette einlegen den Spannring für den schwarze Thermotransfer Band nicht vergessen und alles wieder zusammensetzte.
TADA wir haben ein Dymo D1 beschriftbares LetraTag – Iron On Band! Hier die Ergebnisse:

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.