23 Okt

günstige 3D Tiefenkamera – Intel Realsense F200

Ich habe so viele Projekte, dass ich kaum mal zum Zeit zum eintragen habe. Da wäre natürlich noch das Leben und so.

 

Heute mal zum Thema Tiefenkamera. Ich bin schon länger auf der Suche nach einem günstigeres Modell, da mir die Kinect zum spielen zu Teuer ist.. Hier die Lösung ein Ersatzteil aus einem Laptop bei Ebay zu finden unter Dell Inspiron 5548 5559 Webcam Kamera wgpkm realsense 3D für gerade einmal 27€ super! Aber das Modul ist nackt was bedeutet das Anschusskabel fehlt, leider ist der SMD Verbinder winzig.

 

Ich habe mich entschieden, mich nicht groß am Stecker aufzuhalten und ihn einfach runter zu löten.

Achtung: die Platine wird schnell Heiß (Laser), da das Modul nochmalerweiser über die Gehäuserückseite des Aluminiumgehäuses gekühlt wird, sollten 60°C nicht überschritten werden.

Mit Hilfe der HeißluftStation und einem Preheater (Herdplatte auf 80°C tut es auch). Der neue Stecker muss fixiert werden, da die Platine doch sehr klein ist. Aber in einem zukünftigen Roboterprojekt wird das sicherlich hilfreich sein. Das besondere ist die Kamera benutzt USB 3.0 was einen erhöhten Aufwand bedeutet.

USB 3.0 benutzt zwei transmission lines die koaxial mit 75 to 105Ω (USB3 Signals) übertragen werden sollte. Leider habe ich keinen Leitungen zur verfügung die sowohl klein als auch 75Ω haben. Muss ich halt darauf achten die Verbindung zwischen Stecker und Platine sehr kurz zu halten! und das ganze mit EMI Band abschirmen. Die RX und TX Signale von Cam zu Stecker sind natürlich gekreutzt 😉

 

Datenblatt

Schaltbild:

Kommentar verfassen